#1 Friedrich Nietzsche und die Freude am Wirklichen

Dieser Abriss ist ein trojanisches Pferd. Nach Außen prangert er Individualisierung und die Abkehr vom Gemeinwohl an, verfällt aber im Inneren dem kritisierten Übel. Er steht im Widerspruch zu sich selbst, scheitert an sich selbst und muss dies vielleicht auch. Er ist nur eine Wirklichkeit und hängt von der ästhetischen Wahrnehmung seines Rezipienten ab. Ganz und gar geschmacklos das Ganze.